Unser Service ABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Beim Abbau und Aufbau

der Wohnmöbel beachten Sie bitte zwei Grundregeln:

Prägen Sie sich das Möbelstück vor dem Abbau gut ein. Eine kleine Skizze oder auch ein Foto kann beim Aufbau sehr hilfreich sein.

Beim Zerlegen der Kleiderschränke beschriften Sie jedes Schrankteil in der Reihenfolge der Demontage. Auch wenn Mittelseiten und Türen oft gleich aussehen, sollten diese dennoch in der identischen Reihenfolge montiert werden. Sie ersparen sich somit später bei der Montage viel Zeit auf der Suche nach den richtigen Teilen.

Der erste Abend in der neuen Wohnung

Gönnen Sie sich nach dem erfolgreichen Umzug etwas Besonderes. Gehen Sie mit Ihrer Familie in ein gutes Restaurant und besprechen Sie Ihre gemeinsamen Aktivitäten und Arbeitsaufgaben für die nächsten Tage.

Abhängen

Bis zum Zeitpunkt der Beladung sollten alle Lampen, Gardinenstangen, Bilder, Spiegel sowie Wanddekorationen entfernt und verpackt bzw. für den Transport vorbereitet sein.

Aufhängen

Prüfen Sie in Ihrem neuen Heim den Zustand und die Bauart der Wände und Decken. Insbesondere bei Altbauten oder z.B. bei Gipskartonwänden sind für die Befestigung von Wandregalen, Decken- oder Wandlampen u.U. Spezialdübel notwendig. Ein Strom- bzw. Metallsuchgerät ist eine durchaus nützliche Investition, um nicht versehentlich eine Leitung oder ein Rohr anzubohren.

zurück zum Seitenanfang

B

Alle Belege aufheben

Einen Umzug können Sie, soweit er beruflich bedingt ist, steuerlich absetzen. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie alle Rechnungen hierfür aufbewahren und bei der Einkommensteuererklärung mit abgeben. Folgende Kosten können dabei geltend gemacht werden: Mietentschädigungen, Maklergebühren, Verpflegungskosten für alle Helfer, Babysitter am Umzugstag und natürlich unsere Rechnung.

Bilder und Spiegel

Alle Bilder, Gemälde und Spiegel sollten durch unsere Mitarbeiter verpackt werden. Unser Personal ist entsprechend geschult und verfügt sowohl über das nötige Wissen als auch die richtigen Materialien. Falls Sie diese Teile dennoch selbst einpacken möchten, achten Sie, um die größten Gefahrenquellen auszuschließen, insbesondere auf eine gute Sicherung der Ecken und Kanten. Gemälde müssen immer doppelt, d.h. mit Luftpolsterfolie und Bilderkartons verpackt werden.

zurück zum Seitenanfang

C

Container / Wechselbrücken

Setzen wir ein, falls es mal etwas kompliziert wird, oder die Einrichtung Standzeit hat. So fallen nur die Kosten für den Container an, nicht jedoch für das Fahrzeug. Dieses kann passieren, wenn das neue Domizil noch nicht fertig ist und man das Alte verlassen muß. Oder es schließt sich ein Auslandsaufenthalt an. Dann können wir in Containern / Wechselbrücken Ihr Gut lagern.

zurück zum Seitenanfang

D

Demontage und Montage

Wir bieten Ihnen für die Durchführung der transportbedingt notwendigen Demontage- und Montagearbeiten unseren Montageservice an.

Wenn Sie den Ab- und Aufbau Ihrer Möbel selbst durchführen möchten, beachten Sie bitte auf ein paar grundsätzliche Dinge:

Prägen Sie sich das Möbelstück vor dem Abbau gut ein. Eine kleine Skizze oder auch ein Foto kann beim Aufbau sehr hilfreich sein.

Beim Zerlegen der Kleiderschränke beschriften Sie jedes Schrankteil in der Reihenfolge der Demontage. Auch wenn Mittelseiten und Türen oft gleich aussehen, sollten diese dennoch in der identischen Reihenfolge montiert werden. Sie ersparen sich somit später bei der Montage viel Zeit auf der Suche nach den richtigen Teilen.

zurück zum Seitenanfang

E

Entrümpeln

Ein Umzug ist der perfekte Anlass zum Entrümpeln. Hierbei gilt folgender Merksatz: Was Sie in den letzen drei Jahre nicht gebraucht haben, werden Sie nie mehr brauchen! Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

zurück zum Seitenanfang

F

Der Umzug in die Ferne

Wenn sie weiter weg ziehen, ist es ratsam, sich einen Stadtplan zu besorgen. Außerdem sollten Sie sich bei Bedarf so bald wie möglich um Schulen, Kindergärten und Sportvereine für Ihre Kinder umsehen. Der Umzug in eine komplett neue Umgebung wird auch durch den Besuch von Freizeit- und Kultureinrichtungen in der Anfangszeit wesentlich erleichtert. Oft bietet hier die Internetseite der jeweiligen Stadt eine Hilfestellung.

zurück zum Seitenanfang

G

Das Gewicht

Die Umzugskartons sollten gepackt nicht mehr als 20 kg bis maximal 25 kg wiegen. Denken Sie daran, dass jeder Karton getragen und auf dem LKW verstaut werden muss.

Umzugskartons werden immer nur von einem Mitarbeiter getragen. Auch Sie müssen ja die gepackten Kartons in der Wohnung bewegen und stapeln. Es empfiehlt sich die Kartons nur halbvoll mit schweren Stücken (z.B. Bücher, Porzellan oder ähnlichem) zu packen und dann mit leichten Gegenständen (Wäsche, Sofakissen etc.) aufzufüllen. Übrigens: packen Sie den Karton bitte so, dass die seitlichen Tragegriffe frei bleiben. Wichtig: Bananenschachteln, Plastiktüten und Billigkartons mit einer Traglast von weniger als 40 kg, sind für einen Umzug äußerst ungeeignet (Bruchgefahr!). Auch sollten Sie beim Verpacken von Geschirr auf bedrucktes Zeitungspapier verzichten.

Große Teile

Gegenstände, die aufgrund der Größe nicht in die Umzugskartons passen, werden von unseren Mitarbeitern fachgerecht verstaut. Alle Glasmöbelteile, z.B. Glastischplatten, Glasfachböden etc. sollten grundsätzlich durch unsere Mitarbeiter verpackt werden.

zurück zum Seitenanfang

H

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie, dass die Versicherungsgesellschaften für die Inhalte der Kartons, die Sie selbst einpacken, keine Haftung übernehmen. Gerne können Sie bei uns eine teilweise Verpackung Ihres Hausrates buchen. So können Sie beispielsweise die "unzerbrechlichen" Gegenstände selbst einpacken und das Geschirr, Porzellan etc. durch uns verpacken lassen.

Handwerkerservice

Für einige Arbeiten rund um den Umzug (z.B. Malerarbeiten, Installationstätigkeiten, Fernsehtechnik etc.) ist der Einsatz einen Fachhandwerkers notwendig. Für diese Arbeiten sollte rechtzeitig eine geeignete Firma gefunden und ein Termin vereinbart werden.

Für viele dieser Dienstleistungen arbeiten wir mit entsprechenden Unternehmen zusammen und können Ihnen einen professionellen Handwerker vermitteln.

Haustiere

Sollten Sie besonderes im Auge behalten, denn gerne wird der Umzugstag zu einem ansehnlichen Fluchtversuch genutzt. Übrigens: ein pflichtbewusster Wachhund könnte einen Möbelpacker, der Ihre Sachen mitnimmt, unter Umständen falsch interpretieren! Treffen Sie hierfür bitte die nötigen Vorsichtsmaßnahmen.

zurück zum Seitenanfang

I

Inventarliste

Diese dient als Übersicht für uns, wieviel m³ Ihr Umzug in Anspruch nimmt und für Sie: Können Sie als Versicherungsunterlage heranziehen, wenn es z. B. um die Hausratversicherung geht.

zurück zum Seitenanfang

J

Jalousie / Gardienen / Vorhänge

Vorhänge Diese nehmen wir gerne für Sie ab, demontieren alles und bauen es wieder an.

zurück zum Seitenanfang

K

Kennzeichnung

Beschriften Sie jeden Karton mit Angabe des Inhaltes oder der Zimmerbezeichnung. Die Kartons werden von unseren Mitarbeitern, gemäß diesen Angaben, in den richtigen Zimmern verteilt, damit der Karton mit den Töpfen in der Küche und der Karton mit der Wäsche im Schlafzimmer steht; und nicht umgekehrt. Sie sparen sich dadurch viel Zeit und unnötige Arbeit auf der Suche nach dem richtigen Karton.

Kinder

Viele Möbelspediteure empfehlen, Kinder am Umzugstag einem Babysitter zu übergeben. Wir haben jedoch die Erfahrung gemacht, dass sich Kinder viel leichter in Ihr neues Zuhause einleben, wenn sie aktiv an der Wohnungssuche und am Umzugsprozess mitwirken dürfen.

Der Koffer für den Anfang

Sie werden es für gewöhnlich nicht schaffen, gleich am ersten Tag alle Kartons auszupacken. Deshalb sollten Sie folgendes in einem Koffer zusammenstellen: Personalausweis, wichtige Medikamente, Bargeld, Handy, Babynahrung, Telefonbuch und einen Kulturbeutel mit Zahnbürste usw.

zurück zum Seitenanfang

L

Lampen

Hier empfiehlt es sich einen Profi ans Werk zu lassen, der alles fachmännisch Ab und Anschließt. Denn Strom bringt einige Gefahren mit sich, wenn man kein Profi ist. Nicht zuletzt ist ein Stromschlag lebensgefährlich.

Lebensmittel

Diese sollten zum Umzugstag so gut wie aufgebraucht sein, oder so gekühlt werden, dass sie nicht verderben. Auch hier beraten wir Sie gerne.

zurück zum Seitenanfang

M

Möbel kaufen

Wenn Sie für Ihr neues Zuhause Möbel kaufen müssen, sollten Sie dies auch einige Wochen vor dem Umzug tun. Bei Neumöbeln gibt es oft eine lange Lieferzeit.

zurück zum Seitenanfang

N

Der erste Abend in der neuen Wohnung

Gönnen Sie sich nach dem erfolgreichen Umzug etwas Besonderes. Gehen Sie mit Ihrer Familie in ein gutes Restaurant und besprechen Sie Ihre gemeinsamen Aktivitäten und Arbeitsaufgaben für die nächsten Tage.

zurück zum Seitenanfang

O

Ordnung

Diese ist für einen Umzug wichtig. Denn wenn wir Ihre selbstgepackten Kartons transportieren und nicht wissen, wo der einzelne Karton hinkommt, dann haben Sie eine Menge mehr unnötige Arbeit, die Kartons den Zimmern zuzuordnen. Deshalb: Jeden Karton ausreichend beschriften.

Orgel

Diese wird von uns fachgerecht verpackt und transportiert.

zurück zum Seitenanfang

P

Das richtige Packen

Wir bieten Ihnen für die Verpackung aller Schrankinhalte und Kleinteile gerne unseren Packservice an.
Falls Sie das Verpacken der Kartons selbst übernehmen möchten, achten Sie bitte auf ein paar grundsätzliche Dinge.

Pflanzen

Gießen Sie Ihre Pflanzen drei Tage vor dem Umzug nicht mehr!

zurück zum Seitenanfang

Q

Qualität

Darüber könnten wir jetzt eine Menge schreiben, jedoch zeigen wir Ihnen es lieber. So sind wir sicher, dass Sie gut Umziehen.

zurück zum Seitenanfang

R

Regenwetter

kann auch nicht über Stordels VIP-Service bestellt werden. Legen Sie jedoch Flur und Treppenhaus mit Packpapier oder Malerkrepp aus. Oder lassen Sie das Ihre Umzugs-Mannschaft machen.

Rundgang

Bevor Sie die alte Wohnung verlassen, machen Sie noch einmal einen Kontrollgang. Keller und Boden dabei nicht vergessen.

zurück zum Seitenanfang

S

Schäden verhindern

Beschädigungen an Tellern lassen sich vermeiden, wenn Sie diese nicht liegend sondern stehend in die Umzugskartons packen. Achten Sie bei Geschirr und Gläsern immer auf eine ausreichende Polsterung zwischen den einzelnen Teilen. Wenn Sie den fertig gepackten Karton leicht schütteln, darf auf keinen Fall ein klirren zu hören sein. Die "offene" d.h. ungebundene Seite von Büchern sollte niemals gegeneinander gepackt werden, um ein einknicken der Seiten zu vermeiden. Sehr hochwertige Bücher am Besten zusätzlich in Packpapier einwickeln. Bitte insbesondere bei den Büchern auch auf das Gewicht achten. Für die Verpackung stellen wir Ihnen gerne die geeigneten Materialien, wie z.B. Packseide, Packpapier, etc. zur Verfügung. Zeitungspapier können Sie als Füllmaterial zwischen den bereits verpackten Gütern verwenden. Beachten Sie aber, dass die Druckerschwärze sehr leicht abfärbt. Luftpolsterfolie ist für das Verpacken von Geschirr und Glas nicht geeignet.

Bilder und Spiegel

Alle Bilder, Gemälde und Spiegel sollten durch unsere Mitarbeiter verpackt werden. Unser Personal ist entsprechend geschult und verfügt sowohl über das nötige Wissen als auch die richtigen Materialien. Falls Sie diese Teile dennoch selbst einpacken möchten, achten Sie, um die größten Gefahrenquellen auszuschließen, insbesondere auf eine gute Sicherung der Ecken und Kanten. Gemälde müssen immer doppelt, d.h. mit Luftpolsterfolie und Bilderkartons verpackt werden.

Standfestigkeit

Auch wenn es nicht auffällt, nur die wenigsten Fußböden sind hundertprozentig eben. Wenn Sie Schränke, Anbauwände usw. aufbauen, sollten Sie immer etwas Unterlegmaterial parat haben, um leichte Unebenheiten ausgleichen zu können. Einige Möbelstücke, wie Wandklappbetten, schmale Regale und grundsätzlich alle Möbel in Kinderzimmern, sollten zusätzlich mit einem Winkeleisen an der Wand gesichert werden, um das Umkippen zu verhindern.

Stellplan Möbel

Stellplan für die neue Wohnung vorbereiten.
Das notwendige Millimeterpapier und Möbel-Symbole erhalten Sie im Fachhandel, oder bei uns.

zurück zum Seitenanfang

T

Termine

Je rechtzeitiger die Termine feststehen, desto gelassener kann man dem Umzug entgegenschauen. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Tiefkühlkost

Vorher dafür sorgen, dass der Tiefkühler leer und abgetaut ist. Sollten noch Lebensmittel vorhanden sein, dann sprechen Sie uns rechtzeitig an, wir kümmern uns. Ein Transport der Lebensmittel im Kühl und Gefrierschrank ist nicht möglich, da die Geräte nicht für einen Transport incl. Inhalt ausgelegt sind.

zurück zum Seitenanfang

U

Übergabeprotokoll

Denken Sie daran, dass bei Übergaben ganz gleich ob Wohnung, Garage, etc. immer ein Übergabeprotokoll erstellt wird. Es dient Ihrer Sicherheit.

Umzugsberater

Der Umzugsberater steht Ihnen immer zur Verfügung und berät Sie zu allen Fragen des Umzuges. Er ist derjenige, der die Planung für Ihren Umzug in der Hand hat. Je mehr Informationen er hat, desto reibungsloser ist der Umzug.

zurück zum Seitenanfang

V

Vollgepackt

Die Umzugskartons sollten möglichst immer "voll" gepackt werden. Auf diese Weise können Sie das Volumen der Kartons komplett ausnutzen, die Anzahl der notwendigen Kartons soweit möglich reduzieren und dem Umzugspersonal das Verstauen der Kartonagen auf dem LKW erleichtern. Die voll gepackten Kartons sind auf dem Möbelwagen leichter zu stapeln und nicht so schadensanfällig wie lediglich halb gefüllte Kartons.

zurück zum Seitenanfang

W

Wechselbrücke / Container

Setzen wir ein, falls es mal etwas kompliziert wird, oder die Einrichtung Standzeit hat. So fallen nur die Kosten für den Container an, nicht jedoch für das Fahrzeug. Dieses kann passieren, wenn das neue Domizil noch nicht fertig ist und man das Alte verlassen muss. Oder es schließt sich ein Auslandsaufenthalt an. Dann können wir in Containern / Wechselbrücken Ihr Gut lagern.

Werkzeug

Das bringen wir selbstverständlich mit. Hierbei handelt es sich um –profiwerkzeug, welches für die reibungslosen Montagen sorgt.

Wertvolle persönliche Gegenstände

Hier empfiehlt sich der eigene Transport. Ist das nicht möglich, so besprechen Sie dieses mit Ihrem Umzugsberater.

zurück zum Seitenanfang

X

X Beliebiger Umzugspartner

An dieser Stelle gibt es sicherlich eine Menge an Firmen die Ihre Umzugsdienstleistungen anbieten und das auch zu Preisen, die – wenn man mal nachrechnet – überhaupt nicht der Realität entsprechen. Seien Sie vorsichtig und denken Sie immer daran, hier wird IHRE Einrichtung transportiert.!!!!!! Und die soll auch so ankommen, wie Sie sie bei Ihnen stand.

zurück zum Seitenanfang

Y

Yacht

wenn Sie nur ein Boot haben, auch das transportieren wir gerne für Sie.

zurück zum Seitenanfang

Z

Zoll

Der Zoll spielt immer eine Rolle wenn Sie Deutschland verlassen, oder nach Deutschland einreisen. Wichtig ist vorab die Prüfung, ob es Ein und Ausfuhrbestimmungen gibt, die Verbieten, Waren Ein oder Auszuführen. Erkundigen Sie sich rechtzeitig über die einzelnen Bestimmungen. Gerne stehen wir Ihnen dafür auch zur Verfügung.

Zum guten Schluss

Es handelt sich nur um eine grobe Auswahl an Positionen. Dieser Bereich wird durch uns ständig auch erweitert. Wenn Sie weitere Fragen haben, die hier nicht beantwortet wurden, sprechen Sie uns an. Unser Ziel ist es, Sie gut in Ihr neues zu Hause zu geleiten und dazu ist es selbstverständlich, offene Fragen zu beantworten.

zurück zum Seitenanfang